Teilnahmebedingungen und Allgemeine Geschäftsbedingungen  mtb.smellone

Mountainbiking ist eine Sportart die ins freie Gelände führt, wodurch wir besonderen Risiken und Gefahren ausgesetzt sind. Jeder Teilnehmer erkennt diese Risiken und Gefahren und handelt stets in Eigenverantwortung und realistischer Selbsteinschätzung.

Um Konfrontationen mit anderen Nutzergruppen zu vermeiden und die eigene Sicherheit zu gewährleisten, sind bei Veranstaltungen von mtb.smellone immer folgende Regeln durch die Teilnehmer einzuhalten:

1. Wanderer, Fußgänger und Reiter haben Vorrang. Wir überholen rücksichtsvoll und in Schrittgeschwindigkeit.

2. Es können stets Steine und Bäume den Weg unpassierbar machen. Wege können stets an Gefahrenstellen vorbeiführen, wo Absturzgefahr besteht. Um unsere und die Sicherheit der Gruppe hoch zu halten, fahren wir verantwortungsvoll, mit kontrollierter Geschwindigkeit und auf halbe Sicht (d.h. wir können mindestens innerhalb der Hälfte der übersehbaren Strecke anhalten). So können wir jederzeit und rechtzeitig sicher zum Stillstand kommen.

3. Wir halten die geltende Straßenverkehrsordnung ein.

4. Wir sind Gäste im Wald und hinterlassen die Natur ohne unsere Abfälle.

5. Dem Jagd- und Forstpersonal treten wir stets respektvoll gegenüber.

6. Als Teilnehmer an geführten Trainings und Touren ist es notwendig die Anweisungen des Instruktors/Guides stets zu befolgen, um ein größtmögliches Maß an Sicherheit für die gesamte Gruppe zu gewährleisten.

7. Mountainbike ist eine Risikosportart. Instruktoren/Guides sind versucht dieses Risiko zu minimieren. Es bleibt jedoch stets ein, wenn auch kleines, Potential an Unvorhersehbarem bestehen. Jeder Teilnehmer erkennt diese Risiken und Gefahren und handelt stets in Eigenverantwortung und realistischer Selbsteinschätzung.

8. Während den Veranstaltungen ist Helmpflicht. Die MTB-Ausrüstung sollte zweckmäßig und auf die Jahreszeit ausgerichtet sein. Jeder Teilnehmer ist für seine Schutz- / Ausrüstung und ein technisch einwandfreies Mountainbike selbst verantwortlich.
Als Veranstalter halten wir uns das Recht vor, Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen, deren Mountainbike nicht gewartet ist und ein Risiko für den Fahrer darstellt. In diesem Fall besteht jedoch kein Anspruch auf Rückerstattung der bezahlten Beträge.

9. Das eigene technische, körperliche und konditionelle Können ist Teil der realistischen Selbsteinschätzung. Insbesondere gibt es beispielsweise bei Mehrtagestouren andere konditionelle Anforderungen, als bei mehrstündigen Techniktrainings.

Sind besondere Anforderungen für einen Kurs, Ausfahrt etc. notwendig, so ist dies stets in den Kursinformationen ersichtlich. Als Veranstalter und im Sinne der Gruppe halten wir uns daher das Recht vor, Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen, deren technische und/oder körperliche Voraussetzungen für das aktuelle Programm nicht ausreichend sind. Auch in diesem Fall besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der bezahlten Beträge.

Der Teilnehmer erklärt, dass er gegenüber Mitfahrern, Instruktoren/Guides und Veranstalter, außer in Fällen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, auf jegliche Haftung für Schäden an Leib, Gesundheit oder Eigentum, soweit diese nicht durch irgend eine Versicherungsleistung auszugleichen sind, jegliche Möglichkeit zu Forderung von Schadensersatz untereinander, ausschließt. Dies gilt auch für Folgeschäden aus der Beteiligung an diesen Veranstaltungen.

10. Gruppengröße
Unser Bestreben ist es, stets qualitativ hochwertige Veranstaltungen für die Teilnehmer abzuhalten. Daraus resultierend ergeben sich folgende maximale Gruppengrößen:

  • 8 Teilnehmer pro Guide bei Veranstaltungen im Gelände (MTB Fahrtechnikworkshops und geführte Touren)
  • 11. Bezahlung
    Dem Detailprogramm von Veranstaltungen kann grundsätzlich der Rechnungsbetrag und andere wichtige Zahlungsdetails entnommen werden. Der Betrag ist entsprechend den Veranstaltungsbedingungen zu bezahlen.

Mit der Bezahlung ist die Buchung der Veranstaltung verbindlich.

Bitte beachten Sie, dass Umbuchungen und Stornierungen gemäß allgemeiner Reisebedingungen kostenpflichtig sind und vom Kunden zu bezahlen sind. Preisänderungen durch Leistungsträger werden ausnahmslos weiter verrechnet.

12. Storno
Veranstaltungen (sofern im Detailprogramm nicht anders beschrieben) können unter folgenden Bedingungen storniert werden:
Bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Stornogebühr von 25% verrechnet.
Bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Stornogebühr von 50% verrechnet.
Ab 9 Tag vor Veranstaltungsbeginn kann keine Stornierung mehr durchgeführt werden.

13. Absage durch den Veranstalter
Unter bestimmten Umständen (z.B. Schlechtwetter, Erkankung der Instruktoren/Guides) behalten wir uns das Recht vor, Veranstaltungen abzusagen. Kunden haben folgend die Möglichkeit Ersatzveranstalungen zu besuchen oder die 100% Rückerstattung der bezahlten Beträge zu beanspruchen.

14. Eine umfassende und gültige Versicherung ist in jedem Fall Sache des Teilnehmers. Der Teilnehmer verpflichtet sich für genügend Versicherungsschutz zu sorgen und dies bei seinem Versicherer abzuklären

6. Haftung
Die Teilnahme an Touren und Fahrtechnikkursen erfolgt grundsätzlich auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko.

Durch die Anmeldung per E-Mail anerkennt der Teilnehmer diese Gefahren und verzichtet auf jegliche Geltendmachung von Schadenersatz und ähnlichen Ansprüchen gegenüber mtb.smellone.
 

Ich habe die Allgemeine Geschäftsbedingungen von mtb.smellone gelesen und akzeptiert.
 

………………………………………
Datum / Unterschrift Teilnehmer:

Hier findet ihr die Teilnahmebedingungen und Allgemeine GEschäftsbedingungen auch als PDF-Datei

MTB-Fahrtechnikschule Stefan Mellone | Hohenzollernweg 21 | 78083 Dauchingen | Telefon 0151 27142426 | www.mellone-bike.de      © 2019    Datenschutz